Selbstliebe-Coaching: Selbstwert-Boost mit Coach

von | Veröffentlicht: 3. Nov 2022

Was bringt Selbstliebe-Coaching und wie finde ich den besten Coach für mich? Erfahre jetzt, warum gutes Coaching so effektiv ist.

Auf einen Blick

  • Selbstliebe-Coaching ist ein sehr wirkungsvoller Ansatz, um einen größeren Selbstwert zu entwickeln und zu lernen, sich selbst zu lieben.
  • Die positiven Effekte von Coaching sind durch unzählige Studien gut belegt.
  • Selbstliebe-Coaching hilft dir dabei, ins Handeln zu kommen – statt in der Theorie zu verharren.
  • Bevor du ein Selbstliebe-Coaching buchst: Informiere dich über den Inhalt des Coachings, den oder die Coach sowie die Qualität
  • Bonus: Ganz unten im Beitrag findest du die kostenlose Heartset-Challenge. Der 8-tägige Kurs bringt dir einen Selbstliebe-Sofort-Boost.

Was ist Selbstliebe-Coaching?

Viele Menschen kennen folgende Situation:

Sie würden gerne etwas ändern in ihrem Leben. Sie wissen um ihre Probleme – finden jedoch keine Wege und Mittel, um Verhaltensmuster oder Glaubenssätze effektiv aufzulösen. Sie empfinden eine innere Unruhe und Unzufriedenheit und haben das Gefühl, nicht “richtig” zu sein. Ein deutliches Anzeichen für mangelnde Selbstliebe.

Hinweis: “Coaching” allgemein und Selbstliebe-Coaching im Speziellen ruft in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals negative Assoziationen hervor.

Das ist sehr schade, denn seriöses Coaching kann sich äußerst positiv auf Menschen und deren Lebensqualität auswirken – diese positiven Effekte von Selbstliebe-Coaching sind wissenschaftlich gut untersucht. Wenn du auf der Suche nach einem effektiven und seriösen Selbstliebe-Coaching bist, solltest du den Coach sorgfältig auswählen.

Wie du den oder die richtige:n Selbstliebe-Coach:in für dich findest, kannst du weiter unten im Beitrag nachlesen.

Zurück zur Problemsituation: Obwohl Menschen mit mangelnder Selbstliebe schon einige Selbstliebe-Bücher und Podcasts gehört haben, schaffen sie es nicht, aus ihren Gedanken- und Verhaltensmustern auszubrechen.

Kurzum: Sie kommen alleine nicht weiter.

Du erkennst dich darin wieder? Dann ist womöglich ein gutes Selbstliebe-Coaching genau das Richtige für dich. Ein seriöser Coach leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Im Coaching lernst du Instrumente und Denkmuster kennen, mit denen du von der Theorie in die praktische Umsetzung kommst.

Inhalte von Selbstliebe-Coaching

Jeder Mensch trägt Glaubenssätze und Verhaltensmuster in sich, die ihren Ursprung in der Kindheit haben. Einige dieser Überzeugungen, die Menschen in sich tragen, sind schädlich. Sie erzählen sich Geschichten über sich selbst, die sie blockieren – oder gar unglücklich machen.

Manche dieser Muster haben sich so tief in unsere Erfahrungen eingebrannt, dass wir sie nur mit Hilfe sichtbar machen können – um sie anschließend aufzulösen. Genau das leistet ein Selbstliebe-Coaching.

Folgende Werkzeuge erhältst du im Selbstliebe-Coaching beispielsweise:

  • Angeleitete Übungen: In Live-Sessions erhältst du neue Perspektiven und lernst, Situationen neu zu bewerten. Eine bedeutende Technik ist zum Beispiel das Reframing (Umdeutung) – belastende Situationen werden aus einem neuen Blickwinkel beleuchtet, was eine erhebliche Entlastung zur Folge hat. Die positiven Effekte von Reframing sind wissenschaftlich belegt.
  • Schriftliche Übungen und Journaling: Gedanken und Gefühle aufzuschreiben, ist eine sehr effektive Methode, um mehr innere Ruhe zu finden. Im Selbstliebe-Coaching erhältst du genau das richtige Format dafür – zum Beispiel ein ausführliches Arbeitsbuch mit schriftlichen Reflexionsübungen. Aus der wissenschaftlichen Forschung wissen wir: Journaling wirkt sich positiv auf die mentale Gesundheit aus.
  • Affirmationen: Jeden Tag erzählen wir uns selbst Geschichten über uns – von denen uns einige nicht dienen oder und sogar schaden. Affirmationen sind positive Aussagen über uns selbst, mit denen wir diese negativen “Selbst-Geschichten” nach und nach überschreiben können. Seit einigen Jahren sind die positiven Auswirkungen von Affirmationen durch Arbeiten auch in der Hirnforschung bekannt.
  • Meditation: Dass Meditationen und Achtsamkeitsübungen “funktionieren”, bestätigen unzählige psychologische Untersuchungen. Aber: Meditation ist nicht für jeden Menschen das beste Werkzeug im Rahmen eines Selbstliebe-Coachings. Ein guter Coach hilft dir deshalb auch dabei, die Techniken und Tools zu entdecken, die für dich und deine Bedürfnisse funktionieren.
  • Grenzen setzen: In einem Selbstliebe-Coaching lernst du auch, Grenzen zu setzen. Oftmals sind mangelnde Grenzen sowie die Unfähigkeit, Nein sagen zu können der Ursprung mangelnder Selbstliebe. Wenn du Grenzen setzt, heißt das, dass du deine Bedürfnisse schützt – eine wichtige Voraussetzung für ausreichend Selbstfürsorge.

Welche Arten gibt es?

Es gibt unterschiedliche Formen von Selbstliebe-Coaching. Zu den wichtigsten Arten gehören:

  • Selbstliebe-Coaching vor Ort: Hierbei suchst du einen Coach vor Ort auf – also in deiner Nähe. Der Vorteil: Du begibst dich in die persönliche Interaktion, was einige Menschen bevorzugen. Der Nachteil: Möglicherweise befindet sich der für dich beste Coach nicht in deiner Nähe, sodass du Kompromisse bei der Coaching-Qualität eingehst.
  • “Unpersönlicher” Online-Kurs: Online findet man viele Selbstliebe-Coachings, die vollständig automatisiert ablaufen. Der Vorteil an dieser Art von Kursen ist, dass du sie in deinem Tempo nach und nach absolvieren kannst. Allerdings fehlt vielen Menschen der persönliche Aspekt.
  • Persönliches ortsunabhängiges Selbstliebe-Coaching: Ein Online-Coaching lässt sich jedoch auch persönlich und individuell gestalten. Der große Vorteil von einem Online-Selbstliebe-Coaching: Du kannst das Coaching von jedem Ort aus absolvieren – und musst keine Abstriche in puncto Coaching-Qualität machen.
  • Einzel- und Gruppencoaching: Coachings werden entweder als Einzel-Session oder in der Gruppe angeboten. Während die Coaching-Qualität in riesigen Gruppen manchmal leiden kann, weil keine individuelle Betreuung notwendig ist, haben sich Kleingruppen bewährt. Der Vorteil eines Kleingruppen-Selbstliebe-Coachings: Die Teilnehmer:innen motivieren sich zusätzlich gegenseitig, lernen voneinander – und bilden nicht selten sogar Freundschaften.

Es gibt also unterschiedliche Formen von Selbstliebe-Coaching, wobei alle Arten das gleiche Ziel verfolgen: Dein Gefühl für Selbstliebe und Selbstwert zu steigern.

Was bringt Selbstliebe-Coaching wirklich?

Wenn es um Coaching im Allgemeinen und Selbstliebe-Coaching im Speziellen geht, ist eine gesunde Skepsis durchaus angebracht. Denn: “Coaching” ist kein geschützter Begriff und die Qualität ist mitunter sehr unterschiedlich – sie wird bestimmt vom Konzept, dem Kurs sowie natürlich dem oder der Coach:in.

Warum ist das wichtig? Die Effektivität von Selbstliebe-Coaching hängt maßgeblich von der Qualität des Coachings ab (dazu im nächsten Kapitel mehr). Einfach gesagt: Nur gutes Coaching hilft.

Die gute Nachricht: Dass seriöses und gutes Coaching Menschen ganz konkret weiterhilft, ist wissenschaftlich gut untersucht.

Eine Meta-Analyse (in einer Meta-Analyse schauen sich Forscher:innen möglichst viele Studien zu einem Thema an und werten die Ergebnisse aus) zeigt:

Gutes Coaching wirkt sich

  • positiv auf das Wohlbefinden aus,
  • verbessert die Lebenseinstellung,
  • die Leistungsfähigkeit
  • sowie die Selbstregulation (das ist die Fähigkeit, Emotionen, Impulse und Aufmerksamkeit bewusst zu steuern).

Zusammengefasst: Seriöses und gutes Selbstliebe-Coaching hilft Menschen ganz konkret dabei, eigene Verhaltensmuster sowie Glaubenssätze zu identifizieren – und diese zu transformieren.

Es gibt schlichtweg Situationen im Leben, in denen dich die Hilfe eines Coaches schneller und sicherer ans Ziel bringt.

Wer alleine nicht weiterkommt, findet in einem Selbstliebe-Coaching einen effektiven Weg, um die persönliche Weiterentwicklung voranzutreiben. Letztlich ist Coaching die Hilfe zur Selbsthilfe, um von der theoretischen Ebene in die praktische Umsetzung zu kommen.

Selbstliebe-Coaching ist jedoch kein Wundermittel, sondern verlangt den Einsatz sowie die Bereitschaft, etwas ändern zu wollen. Wenn du an einem Coaching teilnimmst, lehnst du dich also nicht zurück. Im Gegenteil: Ein Coaching kann emotional fordernd sein. Das muss es mitunter sogar, um zu wirken.

Der Erfolg des Selbstliebe-Coachings hängt nicht nur vom Coach ab, sondern insbesondere auch von deiner Bereitschaft, dich auf Veränderung und persönliches Wachstum einzulassen.

Vorteile von Selbstliebe-Coaching

Der größte Vorteil von Coaching allgemein und Selbstliebe-Coaching im Speziellen besteht darin, dass du in die praktische Umsetzung kommst. Viele Menschen wissen nämlich bereits um ihre “Probleme” – zum Teil kennen sie die eigenen Glaubenssätze und Verhaltensmuster sogar ganz genau.

Sie schaffen es aber nicht, diese Themen konkret anzugehen. Das ist allerdings auch nicht überraschend. Es gibt Situationen im Leben, in denen wir ohne Hilfe nicht weiterkommen – oder nur sehr mühselig.

Wer Verhaltensmuster alleine abzulegen versucht, landet nicht selten in einer Sackgasse der Selbstsabotage. In diesem Fall macht jemand immer wieder “B”, obwohl er oder sie weiß, dass A eigentlich die richtige Option wäre.

Genau an dieser Stelle kann Selbstliebe-Coaching einen wertvollen Beitrag leisten: Mit Hilfe des Coaches machst du deine Blockaden und Muster im ersten Schritt sichtbar, um sie im zweiten Schritt zu transformieren oder aufzulösen.

Im Zuge eines erfolgreichen Coachings entwickelst du eine neue Selbstwirksamkeit. Das heißt: Du lernst über dich, dass du auch schwierige Situationen deines Lebens erfolgreich meistern kannst.

Studien zeigen: Insbesondere in herausfordernden Situationen, in denen wir uns mit komplexeren Problemen konfrontiert sehen, hilft ein Coaching weiter.

Wichtig: Es gibt Lebenssituationen, in denen die Therapie einem Coaching vorzuziehen ist. Das ist insbesondere der Fall, wenn du unter Depressionen oder anderen psychischen Erkrankungen leidest. In diesem Fall ist dein richtiger Ansprechpartner ein:e Psychotherapeut:in.

Wie finde ich den “besten” Selbstliebe-Coach?

Wie weiter oben beschrieben, entscheiden die Qualität des Selbstliebe-Coachings und damit die Qualität des Coaches mit darüber, ob du deine Ziele erreichst oder nicht. Wenn du dich also motiviert auf das Coaching einlässt und du den für dich richtigen Coach gefunden hast, kannst du deine Ziele erreichen.

Im Folgenden findest du wichtige Anzeichen, an denen du gutes Selbstliebe-Coaching erkennst:

Bewertungen

Informiere dich online über das Selbstliebe-Coaching, indem du die Bewertungen genau durchliest. Am besten prüfst du dabei nicht nur eine Plattform, sondern gleich mehrere – zum Beispiel Trustpilot, Google und ProvenExpert.

Je mehr Bewertungen du auf seriösen Plattformen liest, desto authentischer wird das Bild, das du vom Selbstliebe-Coaching erhältst.

Kundenstimmen

Gibt es aussagekräftige Kundenstimmen auf der Website, die dir Einblicke zum Selbstliebe-Coaching geben? Du erkennst echte Testimonials in der Regel sehr schnell an ihrer Authentizität.

Einige Coaches teilen darüber hinaus Erfahrungsberichte von echten Kunden und Kundinnen auf ihren Social-Media-Kanälen.

Ausbildung und Erfahrung

Kann der oder die Coach:in wichtige Erfahrungswerte vorweisen? Eine gute Orientierung bieten Ausbildungszertifikate und natürlich die Anzahl an erfolgreich absolvierten Coachings. Die meisten seriösen Selbstliebe-Coaches stellen Informationen hierzu zur Verfügung.

Selbstverständlich gibt es auch gute Coaches, die noch nicht jahrelange Erfahrungen vorweisen können. Beispielsweise, weil sie erst seit kurzer Zeit aktiv sind.

Für dich als potenzielle:n Coachee ist es jedoch einfacher, einen guten Coach als einen solchen zu identifizieren, wenn er oder sie eine gute Qualität sowie erfolgreiche Coachings nachweisen kann.

Sympathie und Bauchgefühl

Wenn du dir die Website des Selbstliebe-Coaching anschaust – welche Gefühle löst das Angebot in dir aus? Emotionen von Antipathie oder Distanz sind Hinweise darauf, dass das Coaching und du als “Coachee” nicht zueinander passen.

Wenn du hingegen ein “gutes Bauchgefühl” hast, ist dies ein gutes Zeichen. Es ist bei der Auswahl des Selbstliebe-Coachings auch wichtig, darauf zu achten, ob du dich emotional eher hingezogen oder abgestoßen von dem Angebot fühlst.

Schließlich setzt ein Selbstliebe-Coaching voraus, dass du dich emotional öffnen kannst – das funktioniert am besten, wenn du eine gewisse Sympathie empfindest.

Fazit

Ein Selbstliebe-Coaching kann genau das Richtige für dich sein, wenn du in die praktische Umsetzung kommen möchtest. Die positiven Effekte sind wissenschaftlich gut untersucht – und vielfach belegt.

Bei der Auswahl des richtigen Coaches ist es wichtig, dass du dich im Vorfeld über das Angebot, die Art sowie die Qualität des Coachings informierst.

BONUS: Heartset-Challenge

Kostenlose Selbstliebe-Challenge Titelbild

Das erwartet dich im kostenlosen Kurs:

  • Du erhältst dein eigenes Workbook, was dich in der Challenge und auf deiner 8-tägigen Reise begleiten wird. Es ist deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für deinen Weg.
  • Neben dem Workbook erhältst du täglich eine Voice-Nachricht sowie Meditationen von mir. Du erhältst Coaching-Input für den Tag und Übungen, damit du erfolgreich die Challenge durchläufst.

<a href="https://chrisbloom.de/author/chris/" target="_self">Chris Bloom</a>

Chris Bloom

Ich bin Chris Bloom – Systemischer Therapeut, Gesundheitsökonom (M. Sc.), Autor, Podcaster, Speaker und Coach. Unsere Gedanken und die richtige innere Haltung empowern uns, unser Leben nach unseren Wünschen zu kreieren. Das Fundament hierfür bilden die drei Säulen: Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstkenntnis. Diese sind für uns individuell erlernbar – wie das Einmaleins in der Schule. Ich helfe dir dabei, dieses Fundament zu schaffen – damit du das Leben leben kannst, das du dir wünscht. Infos zu meiner Vita und Vision: Wer ist Chris Bloom?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

0%