fbpx

Love Bombing: Anzeichen, Gefahren und wirksame Gegenstrategien

von | Stand: 2. Sep 2021 | Veröffentlicht: 20. Aug 2021

In diesem Beitrag erfährst du, was beim Love Bombing genau passiert und wie du die Manipulationstechnik erkennen und abwehren kannst.

30-Sekunden-Zusammenfassung

  • Love Bombing bedeutet übersetzt so viel wie “jemanden mit Liebe überschütten”. 
  • Love Bomber schenken ihren Partner:innen extrem viel Aufmerksamkeit und Zuneigung – aber nur so lange, wie sich diese gemäß ihren Vorstellungen verhalten.
  • Love Bombing dient dazu, die Partnerin oder den Partner emotional von sich abhängig zu machen. Es ist kein Ausdruck ehrlicher Gefühle, sondern eine Form emotionaler Manipulation.
  • “Fehlverhalten” bestraft der Love Bomber mit plötzlichem Liebesentzug, Ignorieren oder Beleidigungen.
  • Das extreme emotionale Abhängigkeitsverhältnis macht es den Opfern schwer, sich vom Love Bomber zu trennen.
  • Love Bombing kann nicht nur in partnerschaftlichen Beziehungen vorkommen, sondern auch in Freundschaften und in der Familie.
  • Die meisten Love Bomber sind Männer. Oft haben diese narzisstische Persönlichkeitszüge oder Bindungsangst.

Du interessierst dich für mein Coaching? In 12 Wochen zu mehr Klarheit und Ruhe 👉 Jetzt die Heartset Journey entdecken.

Wörtlich übersetzt heißt Love Bombing “jemanden mit Liebe überschütten”. Geliebt werden ist eine der tiefsten menschlichen Sehnsüchte: Genau diese spricht der Love Bomber an.

Was sich zunächst schön anfühlt, kann sich schnell in eine ungesunde Beziehung entwickeln.

Höre dir gerne auch meine Podcast-Folge zum Thema „Toxisches Dating“ an:

Oder Folge hier herunterladen

Was bedeutet Love Bombing?

Womöglich hast du es selbst schon einmal erlebt: Du lernst jemanden kennen – und es funkt sofort zwischen euch. Er oder sie schreibt dir ständig und erkundigt sich, wie es dir geht.

Wenn ihr euch seht, hast du das Gefühl, ihr würdet euch schon ewig kennen. Du fragst dich, ob du womöglich den richtigen Partner gefunden hast – deinen Soulmate.

Love Bombing Definition

Kein vorsichtiges Herantasten, kein obligatorisches 3-Tage-Warten nach dem ersten Date, bevor man sich meldet. Stattdessen überschüttet dich dein Gegenüber förmlich mit Aufmerksamkeit, Zuneigung und Komplimenten.

Doch wenn etwas zu schön ist, um wahr zu sein, dann ist es das manchmal auch. Falls du einen Love Bomber kennengelernt hast, kehren sich die Liebe und Zuneigung bald ins Gegenteil um. Aus Zuneigung werden Vorwürfe. Aus „Liebe“ wird Kontrolle. Aus Aufmerksamkeit wird Distanz.

Typisch für Love Bombing ist nämlich entweder

  • ein plötzlicher Kontaktabbruch nach der anfänglichen Hochphase,
  • eine Toxische Beziehung, in welcher der Love Bomber versucht, seine:n Partner:in zu kontrollieren und manipulieren.

Definition von Love Bombing

Love Bomber überladen ihre (Dating-)Partner:innen mit überschwänglichen Komplimenten, Geschenken, Zukunftsversprechen und Aufmerksamkeit. Was erst einmal ziemlich schön klingt (wer möchte sich nicht geliebt fühlen?), entpuppt sich als eine Form der emotionalen Manipulation.

Ebenso wie beispielsweise Gaslighting, dient Love Bombing als Technik dazu, andere Menschen zu manipulieren und abhängig zu machen.

Die Manipulationstechnik kommt vor allem in partnerschaftlichen Beziehungen vor und geht statistisch gesehen häufiger von Männern aus. Aber auch in Freundschaften und Familienbeziehungen kann Love Bombing auftreten – und das auch von weiblicher Seite aus.

Interessant: Tatsächlich stammt der Begriff des Love Bombings aus dem Kontext religiöser Gruppen und Kulte. Erstmalig wurde er in den 1970er Jahren vom Gründer der Sekte “Unification Church of the United States” verwendet. Die Mitglieder der Sekte nutzten die Manipulationstechnik des Love Bombings, um neue Mitglieder anzuwerben.

Love Bomber machen andere Menschen durch die Überhäufung mit Gefühlsbekundungen, Komplimenten und Geschenken von sich abhängig. Die Betroffenen lassen sich darauf ein, verlieben sich und denken, sie hätten endlich die ganz große Liebe gefunden. 

Tatsächlich verfolgt der Love Bomber aber das Ziel, das Gegenüber zu manipulieren.

Nach einiger Zeit verändert sich die Beziehung dementsprechend. Solange sich der oder die Partner:in nach den Wünschen und Vorstellungen des Love Bombers richtet und sich in seinen Augen “richtig” verhält, strotzt die Beziehung nur so von überschwänglichen Liebesbeweisen des Love Bombers.

Sobald das Gegenüber des Love Bombers für seine eigenen Bedürfnisse und Wünsche einsteht, zeigt sich das wahre Gesicht des Love Bombers: Sie oder er schreibt nicht mehr oder “bestraft” mit verbalen Angriffen.

Häufig kommt es auch zum Entzug körperlicher Nähe und einem abrupten Rückzug, der oftmals mit einem tagelangen Nicht-Melden oder Ignorieren einhergeht – so “bestraft” der Love Bomber sein Opfer für dessen “Fehlverhalten”.

Was hier stattfindet, bezeichnet der Psychologe Dale Archer als klassische psychologische Konditionierung. Demnach “lernt” das Opfer durch die Zuneigung des Love Bombers, was es tun oder lassen soll.

Was der Love Bomber damit erreichen will, ist ein unbedingter Gehorsam und die Isolation seiner Partnerin oder seines Partners.

6 Anzeichen von Love Bombing

Love Bombing rechtzeitig zu erkennen, ist nicht immer einfach. Sobald wir einen Menschen kennenlernen, mit dem es zwischenmenschlich einfach passt, besteht die Gefahr, dass wir die berühmte “rosarote Brille” tragen.

Love Bombing Anzeichen

Wir wollen gar nicht sehen, dass das Verhalten des Gegenübers destruktiv ist. Selbst dann nicht, wenn wir emotionalen Schaden nehmen.

So ignorieren wir die Warnzeichen und reflektieren nicht wie üblich unser Verhalten und das unserer Mitmenschen. Manchmal fehlt uns in der Kennenlernphase, in der wir sehr viel Zeit allein mit diesem Menschen verbringen, der Blick von außen – zum Beispiel von Freunden oder Familienmitgliedern.

Das sind die 6 wichtigsten Anzeichen für Love Bombing:

Superlative

Love Bombing zeichnet sich durch unangemessene und überschwängliche Gefühlsbekundungen aus. Der Love Bomber überschüttet dich aber nicht erst nach einer etwas längeren Zeit in der Beziehung, sondern oft schon wenige Tage, nachdem ihr euch kennengelernt habt.

Der Love Bomber spricht dann typischerweise in Superlativen, wenn er dir sagt, wie sehr er dich mag und wie wichtig du ihm bist. Sätze, an denen du dieses Anzeichen erkennen kannst, sind beispielsweise:

  • “Nichts und niemand ist mir so wichtig, wie du!”
  • “Ich habe so lange nach jemanden wie dir in meinem Leben gesucht!”
  • “Bevor ich dich kennengelernt habe, war mein Leben sinnlos!”
  • “Mich hat noch niemand so berührt wie du!”
  • “Ich habe noch nie jemanden so geliebt wie dich!”

Wenn du diese Superlative bereits nach ein paar wenigen Dates beziehungsweise einer kurzen Beziehungsdauer zu hören bekommst, ist Vorsicht geboten.

Einzigartige Verbindung

Love Bomber sind davon überzeugt, dass ihr für immer zusammen gehört – nicht selten bereits nach ein oder zwei Dates. Es ist typisch, dass er die Beziehung zwischen euch dabei idealisiert und auf ein Podest hebt.

Deine inneren Alarmglocken sollten spätestens dann schrillen, wenn er oder sie schon nach wenigen Tagen zum Beispiel folgende Sätze sagt:

  • “Es muss Schicksal sein, dass wir uns kennengelernt haben!”
  • “Wir müssen Seelenverwandte sein!”
  • “Wir sind füreinander bestimmt!”

Übertriebene Komplimente 

Love Bombing ist eine Form der emotionalen Manipulation. Um zu erreichen, dass du dem Love Bomber vollkommen verfällst und dich verliebst, macht er dir übertriebene Komplimente.

Er oder sie lobt dein Aussehen, deine Intelligenz und deine Talente in höchsten Tönen (obwohl er dich noch gar nicht richtig kennt) und redet „schlechte“ Eigenschaften klein.

Hinweis: Natürlich sind Komplimente etwas ganz Wunderbares und nicht jedes überschwängliche Kompliment ist gleich Love Bombing. Manche Menschen drücken über Komplimente ihre Zuneigung aus – “Lob und Anerkennung” ist ihre sogenannte “Love Language”. Mehr zu diesem Thema findest du in meinem Beitrag 5 Sprachen der Liebe.

Wirken die häufigen Komplimente nach kürzester Zeit jedoch sehr übertrieben und fast schon unangenehm, solltest du auf dein Bauchgefühl hören. Möglicherweise ist es an der Zeit, dich etwas zu distanzieren und eine Grenze zu setzen.

Große Gesten

Die Beziehung mit einem Love Bomber gleicht im Anfangsstadium einer kitschigen Hollywood-Komödie: Er lädt dich zum Essen ein, überrascht dich mit Geschenken, organisiert ein romantisches Wochenende. Auf dem Büroschreibtisch erwartet dich am Montagmorgen plötzlich ein riesiger Blumenstrauß.

Was vielleicht süß klingt, kann ein Anzeichen einer „Liebesbombe“ sein. Mit der vielen Aufmerksamkeit, welche er dir widmet, kreiert er eine Schieflage. Du bekommst das Gefühl, dass du ihm für all die Liebe auch etwas zurückzugeben musst. Das macht dich emotional erpressbar – und das nutzt der Love Bomber aus.

Beanspruchung von sehr viel Zeit

Eine Beziehung mit einem Love Bomber beansprucht sehr viel Zeit: Er will dich jeden Tag sehen, schreibt dir rund um die Uhr und erwartet von dir, dass du ihm jedes Wochenende widmest.

Es ist wahrscheinlich, dass deine Freund:innen und deine Familie bemerken, dass du viel weniger Zeit für sie hast und dich seltener meldest.

Genau das ist das Ziel des Love Bombers: Er versucht, dich von deinem sozialen Umfeld zu isolieren und sich selbst zum einzigen Mittel- und Bezugspunkt in deinem Leben zu machen – denn so kann er dich besser kontrollieren.

Future Faking 

Auch das sogenannte Future Faking gehört beim Love Bombing zu den angewandten Manipulationstechniken.

Wenn ihr zusammen seid, vermittelt er dir das Gefühl, dass er mit dir eine Zukunft aufbauen will. Vielleicht spricht er schon nach wenigen Dates von gemeinsamen Kindern oder vom Zusammenziehen. 

Der Trick: Er passt seine Zukunftswünsche an deine an.

Weil du dich in ihn verliebt hast, glaubst du dem Love Bomber, wenn er sagt, dass er sich eine Zukunft ohne dich nicht vorstellen kann. Das bestärkt dich in dem Gefühl, endlich die große Liebe gefunden zu haben.

Wie sehr du dich getäuscht hast, wird dir schmerzhaft bewusst, wenn die Beziehung schon eine Weile besteht. Dann nämlich verändert sich das Verhalten des Love Bombers – aus Aufmerksamkeit wird Kontrolle. Aus Komplimenten wird emotionale Erpressung.

Typischer Ablauf von Love Bombing

Das Dating-Phänomen Love Bombing funktioniert in etwa so: Zwei Menschen lernen sich kennen, treffen sich, man schreibt sich, man verliebt sich, man kommt zusammen. Klingt nach einer normalen Kennenlernphase? Nicht ganz: Beim Love Bombing verläuft diese Phase rasend schnell – manchmal innerhalb weniger Tage.

Diese Überstürzung kann zu einer emotionalen Abhängigkeit führen. Wenn Betroffene mit Liebe überschüttet werden, fühlen sie sich unter Zugzwang, für all die Zuneigung etwas zurückgeben zu müssen. Das macht sie emotional kontrollierbar.

Die Dauer von Love Bombing kann sich über Tage, einige Wochen – bis hin zu mehreren Monaten erstrecken. Sobald der Love Bomber merkt, dass er die Person für sich gewonnen hat, endet die Love Bombing-Phase.

Nun steht die Beziehung vor einer Weggabelung: Entweder landen die beiden Partner:innen in einer toxischen Beziehung oder kommt es zum Kontaktabbruch.

Ghosting 

Hat der Love Bomber durch seine überschwänglichen Liebesbekundungen sein Gegenüber für sich gewonnen, erlischt das Interesse in einigen Fällen schlagartig – schließlich hat er sein Ziel erreicht.

Verfolgt der Love Bomber nicht die Absicht einer Beziehung, kann es als typisches Verhaltensmuster ohne Ankündigung zum plötzlichen und vollständigen Kontakt- und Kommunikationsabbruch kommen. Dieses Phänomen nennt sich Ghosting.

Der Love Bomber meldet sich nicht mehr, ignoriert Nachrichten, geht nicht ans Telefon und blockt sein Gegenüber auf Social Media – kurz: Er ist wie vom Erdboden verschluckt.

Der plötzliche Kontaktabbruch lässt das Opfer verständnis- und hilflos zurück. Es fühlt sich an, als würde der Boden unter den Füßen weggezogen werden.

Befindet sich die betroffene Person schon in einem Abhängigkeitsverhältnis, sucht sie die Fehler häufig bei sich. Sie ist verletzt und weiß nicht, wie sie den Kontaktabbruch einordnen soll. Im schlimmsten Fall verfestigen sich negative Glaubenssätze wie: „Ich bin es nicht wert“ oder „ich werde nie den Richtigen finden“.

Bist du selbst Opfer von Ghosting geworden, ist es leider ganz normal, dass der plötzliche Cut extrem wehtut. Sei dir aber sicher: Du bist besser dran. Denn du bist um eine noch schmerzhaftere Beziehung mit einem Love Bomber drum herum gekommen.

Beginn einer toxischen Beziehung 

Die Love Bombing Phase endet nicht zwangsläufig im Kontaktabbruch. Sie kann auch in eine Partnerschaft übergehen – und die ist leider alles andere als gesund. Das Resultat: Kräftezehrende On-Off-Beziehungen und destruktive Beziehungen, die durch ein Spiel von Nähe und Distanz gekennzeichnet sind.

So schnell, wie die Beziehung angefangen hat, verändert sich auch das Verhalten des Love Bombers. Während zu Anfang seine Zuneigungsbekundungen überschwänglich sind, können nun auch Streitigkeiten eine extreme Entwicklung nehmen.

Da der Anfang der Beziehung so schön, intim und zärtlich war, möchte das Opfer diesen Zustand erhalten. Es beginnt, die eigenen Bedürfnisse hinter die des Love Bombers zu stellen.

Kommt es zum Streit – was in Beziehungen absolut normal ist – neigt der Love Bomber dazu, sich dem Konflikt auf geschickte Art und Weise zu entziehen. Er stellt sich dem Konflikt nicht, sondern “bestraft” sein Gegenüber mit Liebesentzug und Ignoranz. 

Das Opfer fühlt sich schuldig und ungeliebt und sucht die Bestätigung für die Beziehung beim Love Bomber. Die betroffene Person versucht, dem Partner alles Recht zu machen, um Harmonie herzustellen.

Verhält er oder sie sich zum Wohlwollen des Love Bombers, erfolgt die erneute „Belohnung“ in Form von Liebe und Zuneigung. Die Abhängigkeit von emotionaler Nähe und Bestätigung nutzt der Love Bomber zum eigenen Vorteil, indem er seine:n Partner:in kontrolliert und Forderungen und Bedingungen an die Liebe knüpft.

So ist es beispielsweise typisches Verhalten, dass Love Bomber ihren Partner:innen unter Androhung von Liebesentzug verbieten, andere Freund:innen zu treffen.

Dieser Kreislauf aus “Belohnen” und “Bestrafen” wiederholt sich so lange, bis die Partner:innen sich in einem Abhängigkeitsverhältnis befinden. Wenn Betroffene nie “Nein!” sagen gelernt haben, fällt es ihnen schwer, sich aus diesem Teufelskreis zu befreien.

Wie reagiere ich richtig auf Love Bombing?

Love Bombing ist eine Form psychologischer Manipulation und sollte als solche nicht unterschätzt werden. Wenn du das Gefühl hast, dass jemand manipulatives Verhalten an den Tag legt: Distanziere dich von der Person.

Was tun bei Love Bombing?

Sofern du dir noch nicht sicher bist, welche Intention die Person genau verfolgt, die dich mit Liebe überschüttet, kannst du das offene Gespräch suchen. Daran, wie dein Gegenüber auf die von dir gesetzten Grenzen reagiert, erkennst du ehrliche oder manipulative Absichten. Ein Mensch, dem du wichtig bist, wird nicht von dir verlangen, dass du für ihn konstant deine Grenzen überschreitest.

Es ist zudem hilfreich, mit einer außenstehenden Person über die Situation zu sprechen, um die eigene Perspektive zu überprüfen. Schildere die Situation einer engen Bezugsperson, der du vertraust und die an deinem Wohlbefinden interessiert ist – am besten aus deinem Freundes- oder Familienkreis.

Folgen von Love Bombing für das Opfer

Beim Love Bombing geht es um Macht und um Machtmissbrauch. Der Love Bomber bindet sein:e Partner:in durch die ständige Aufmerksamkeit und die Liebesbekundungen an sich.

Dadurchs entsteht ein emotionales Abhängigkeitsverhältnis, innerhalb dessen er oder sie das Gegenüber kontrollieren kann.

Der auf Konflikte folgende Liebesentzug kann mit Beleidigungen, Wutausbrüchen, Entzug körperlicher Nähe und einer ständigen Abwertung einhergehen – mit Folgen für das Opfer: Betroffene von Love Bombing leiden beispielsweise besonders häufig unter Vertrauensverlust. 

Nicht selten wirkt sich dieser Vertrauensverlust auf zukünftige Beziehungen aus, weil Betroffene den negativen Glaubenssatz verinnerlichen: “Ich kann niemandem vertrauen,”.

Natürlich gehören verletzte Gefühle zu Liebe und Beziehungen gewissermaßen dazu. Wer liebt, zeigt sich verletzlich. Das Problem bei Betroffenen von Love Bombing ist: Sie möchten unbedingt verhindern, dass sich die schmerzhafte Erfahrung in der Zukunft wiederholt. Als Folge vermuten sie hinter jeder Honeymoon-Phase des Kennenlernens Love Bombing – oder leiden unter großer Verlustangst.

Darüber hinaus leiden Opfer von Love Bombing nicht selten unter starkem Liebeskummer. Was zunächst paradox erscheinen mag, hat einen einfachen Grund: Beziehungen mit Love Bombern bestehen aus intensiven Wechselphasen aus überschwänglicher Liebe und totalem Liebesentzug. Infolge dieser “Push-Pull”-Dynamik können sehr starke Gefühle entstehen, die sich bei einer Trennung schließlich in einem starken Verlustschmerz äußern.

Tipp zum Weiterlesen: Wenn du Schwierigkeiten hast, loszulassen, empfehle ich dir meine Beiträge Über Trennung hinwegkommen und Trennung akzeptieren.

Die Beweggründe von Love Bombern

US-amerikanische Forscher:innen haben versucht, herauszufinden, was insbesondere heterosexuelle Männer dazu bewegt, ihre Partner:innen durch Love Bombing in ein emotionales Abhängigkeitsverhältnis zu treiben.

Ihre wissenschaftlichen Arbeiten zeigen, dass eine deutliche Korrelation zwischen Love Bombing, narzisstischen Persönlichkeitszügen und Bindungsangst besteht.

Das bedeutet: Wenn du es mit einem “Liebes-Bomber” zu tun hast, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er oder sie narzisstische Persönlichkeitszüge aufweist und/oder bindungsängstlich ist.

Narzissmus

Narzisstische Love Bomber neigen dazu, eine Beziehung zur Verbesserung des eigenen Selbstwertgefühls auszunutzen. Doch was ist Narzissmus eigentlich genau? Narzisst:innen sind in ihrem Verhalten und ihrem Umgang mit anderen Menschen extrem auf sich selbst bezogen.

Dabei ist es typisch, dass sie die Ursache für negative Erlebnisse grundsätzlich nicht bei sich selbst vermuten, sondern ihren Mitmenschen die Schuld daran geben. Nicht sie selbst sind für ihre eigenen Fehler verantwortlich, sondern die Ursache liegt im Außen.

Da ihnen eine gesunde Selbstreflexion fremd ist, kann die Beziehung mit einem Narzissten sehr anstrengend sein. Oft gleicht sie einer emotionalen Achterbahnfahrt.

“In narzisstischen Beziehungen ist es oftmals schwer, dass anfängliche Feuerwerk in eine stetige Flamme zu bringen. Beziehung bedeutet eine stetige Flamme und nicht das anfängliche Verliebtsein. In narzisstischen Beziehungen versuchen Menschen das Verliebtsein zu erhalten und glauben, dass “love bombing” Liebe sei. Beide Partner glauben, dass Bewunderung und Anerkennung Liebe sei. Das ist natürlich eine Fehlinterpretation, weil Liebe etwas Anderes als Bewunderung und Anerkennung ist.”

– Psychologin Dr. Bärbel Wardetzki –

Möchtest du mehr über mein Gespräch mit der Psychologin Dr. Bärbel Wardetzki erfahren, höre dir gern die gleichnamige Podcastfolge an:

Oder Folge hier herunterladen

Tatsächlich sind sich Love Bomber, die narzisstische Züge aufweisen, nur selten ihres Handelns bewusst. Es ist daher wichtig, zu verstehen, dass sie das Love Bombing oftmals gar nicht in böser Absicht betreiben.

Vielmehr liegt die Ursache für ihr missbräuchliches Verhalten in traumatischen Erlebnissen in ihrer Vergangenheit. Häufig hat eine unglückliche Kindheit die Weichen für narzisstisches Verhalten bereits in jungen Jahren gestellt. Wichtig: Das heißt natürlich nicht, dass das Verhalten entschuldbar ist.

Ich verspreche dir jedoch: Wenn du wirklich loslassen und vergeben kannst, wirst du nach einer toxischen Beziehung mit einem Love Bomber wesentlich schneller innere Ruhe finden.

Bindungsangst

Auch Menschen mit einer stark ausgeprägten Bindungsangst sind empfänglicher, selbst zum Love Bomber zu werden. Der Bindungsängstliche geht darin auf, sein Gegenüber von sich zu überzeugen, in dem er sie oder ihn mit Liebe überhäuft.

Der Ehrgeiz ist geweckt, solange die „aktive Werbungsphase“ andauert. Hat sich die Partnerin oder der Partner jedoch erst einmal in den beziehungsängstlichen Love Bomber verliebt, ändert sich das Verhalten.

Zwar hat er eigentlich sein Ziel erreicht – doch genau jetzt packt ihn seine Bindungsangst. Weil er um die eigene Freiheit und Autonomie fürchtet, zieht er sich ruckartig und plötzlich aus der Beziehung zurück.

Wenn ich aber in einer festen Beziehung bin, springt mein inneres Programm an und ich muss Erwartungen erfüllen. In dem Moment, in dem mir der andere Mensch noch nicht sicher ist, kann ich meinen Bindungswunsch, also meinem Wunsch nach Liebe und Verliebtheit Raum geben. Das heißt, ich jage und bin total verliebt. Es gibt ein gewisses Drama am Anfang. Bindungsängstliche Beziehungen fangen oft sehr leidenschaftlich an.

Irgendwann kommt der Moment, in dem wir eine Beziehung eingehen und das Gefühl bekommen, dass uns das Gegenüber “sicher” ist – und uns zu nahe rückt. Viele denken schon in der ersten Nacht, dass diese Bindung viel zu viel ist. Andere spüren diese Angst erst kurz vor der Heirat. Hier kommt es darauf an, wie groß das Ausmaß der Bindungsangst ist.

In jedem Falle bricht die Bindungsangst meistens erst dann aus, wenn die Beziehung ins nächste Stadium der Verbindlichkeit übergeht. Bei sehr vielen Menschen ist das der Fall, wenn wir die Bindung als “feste Beziehung” aussprechen. Dann kommt die Angst und die erste Rückwärtsbewegung.

Psychologin Stefanie Stahl

Beziehungsängstliche Love Bomber zeichnen sich durch viele kurze und konfliktreiche Beziehungen in der Vergangenheit aus.

Wo kommt Love Bombing vor & wen trifft es?

Tatsächlich kommt Love Bombing nicht nur in romantischen Beziehungen und Partnerschaften vor. Zwar tritt es dort verstärkt auf, doch auch Freundschaften und Familienbeziehungen können von Love Bombing betroffen sein.

Beziehungen

Die Erfahrung von Love Bombing in Beziehungen oder nach einer Trennung kann grundsätzlich jede:n treffen. Dennoch sind bestimmte Personen anfälliger als andere. 

Menschen, die in ihrer Beziehungshistorie schmerzhafte Beziehungen und Trennungen erlebt haben, lassen sich von Love Bombern tendenziell schneller überzeugen. Durch die negativen Erfahrungen in ihrer Vergangenheit sind sie grundsätzlich vorsichtiger geworden, wenn sie potenzielle Partner:innen kennenlernen.

Da Love Bomber aber die gemeinsame Zukunft planen und innerhalb kürzester Zeit viel in die Beziehung investieren, haben Opfer das Gefühl, endlich jemanden gefunden zu haben, der es ernst mit ihnen meint. Ein fataler Trugschluss.

Auch besonders empathische und verständnisvolle Menschen sind empfänglicher, Opfer von Love Bombing zu werden. Sie haben grundsätzlich eine höhere Toleranz und sind öfter bereit, Fehlverhalten ihres Partners zu verzeihen.

Familie

Love Bombing kann im familiären Kontext vorkommen. Der britische Psychologe Oliver James beschrieb Love Bombing sogar als sinnvolle Technik, um Scheidungskinder “zu behandeln” (ohne den anschließenden Liebesentzug!). Durch das Überschütten mit Liebe sollten die Kinder die Trennung ihrer Eltern leichter verarbeiten können.

Love Bombing kann natürlich auch im Familienkontext als emotionale Manipulationswaffe werden. Nutzt die Mutter beispielsweise Love Bombing gegenüber ihren Kindern, verfolgt sie damit – ob unbewusst oder bewusst – das Ziel, das Kind von sich abhängig zu machen.


Ein Beispiel: Kind A verhält sich in den Augen der Mutter oder des Vaters falsch. Kind B, das an der Situation völlig unbeteiligt ist, wird von den Eltern auf einmal mit Liebe überschüttet, während Kind A mit Liebesentzug gestraft wird. In diesem Moment setzen die Eltern Love Bombing (Kind B) und Liebesentzug als Instrument ein, um Kind A zu sanktionieren.

Aus psychologischer Sicht ist dieses Verhalten aus mehreren Gründen destruktiv. Einerseits lernt Kind A, dass Fehlverhalten mit Liebesentzug einhergeht. Daraus kann der negative Glaubenssatz entstehen: “Ich muss mich regelkonform verhalten, sonst werde ich nicht geliebt”.

Kind B hingegen erfährt völlig zusammenhanglos ein “Übermaß” an positiver Aufmerksamkeit und bleibt verwirrt zurück. Das Love Bombing der Eltern war lediglich ein Mittel, um Kind A zu strafen.


So kann Love Bombing in der Familie eine gesunde Entwicklung verhindern und die Erziehung zur Autonomie erschweren.

Freundschaft

Das Love Bombing in Freundschaften ist vergleichbar mit dem in Partnerschaften: Eine Person, die man neu kennenlernt, erzählt schon nach wenigen Wochen, was man für eine tolle Freundschaft miteinander hat. Man trifft sich ständig, unternimmt fast alles gemeinsam und vertraut sich die intimsten Geheimnisse an.

Ähnlich wie beim partnerschaftlichen Love Bombing kann sich diese Situation schlagartig ändern: Sobald sich die Freundin oder der Freund auch mal mit anderen Freund:innen treffen möchte oder etwas getrennt unternehmen will, kommt es zu Konflikten mit dem “Liebesbomber”. Besonders typisch ist, dass dieser beleidigt reagiert.

Weil das Opfer aber an der Freundschaft hängt, versucht es alles zu tun, um Harmonie herzustellen. Das führt dazu, dass Betroffene ihre eigenen Bedürfnisse vernachlässigen.

Es besteht die Gefahr, dass eine toxische Freundschaft entsteht. Diese endet oft erst dann, wenn das Opfer es schafft, sich vom Energieräuber loszusagen und den Kontakt abzubrechen.

Möchtest du wissen, wie du dich von toxischen Freundschaften lösen kannst? Dann lies gerne meinen Blogbeitrag zum Thema: Mit negativen Menschen umgehen.

Fazit

Opfer von Love Bombing merken oft erst spät, was ihnen gerade widerfährt. Zwar gibt es einige Anzeichen, an denen sich Love Bombing erkennen lässt. Gerade in partnerschaftlichen Beziehungen ist es aber nicht immer leicht, Love Bombing von der ganz normalen und schönen Honeymoon-Phase abzugrenzen. Schließlich gibt es auch in gesunden Beziehungen überschwängliche Liebesbekundungen.

Solltest du nur die Vermutung haben, dass du Opfer von Love Bombing geworden bist, kann ein klärendes Gespräch mit deinem beziehungsweise deiner Partner:in oder Freund:in helfen.

Lässt sich das Nähe-Distanz-Problem nicht lösen, ist es besser für dich, auf Abstand zu gehen. Es ist unwahrscheinlich, dass die Beziehung oder Freundschaft noch ein gutes Ende nimmt. Love Bomber sind meist nicht gewillt, ihr eigenes Verhalten zu reflektieren und zu verändern. Es ist wichtig für deine eigene psychische Gesundheit, dass du lernst, Grenzen zu setzen.

Du bist dir sicher, dass dich jemand manipulieren will? Auch wenn es weh tut: Trenne dich und brich den Kontakt zu der Person ab. Die Beziehung zu beenden, wird wahrscheinlich nicht einfach sein, denn der Love Bomber wird alles tun, um dich zurück zu gewinnen.


Doch sei dir bewusst: Eine gute Beziehung erkennst du daran, dass sie frei von emotionaler Manipulation oder Erpressung ist. Sei achtsam mit dir und lasse nicht zu, dass andere Menschen konstant deine Grenzen missachten.

Du interessierst dich für mein Coaching? In 12 Wochen zu mehr Klarheit und Ruhe 👉 Jetzt die Heartset Journey entdecken.

<a href="https://chrisbloom.de/author/chris/" target="_self">Chris Bloom</a>

Chris Bloom

Ich bin Chris Bloom – Systemischer Therapeut i.A., Gesundheitsökonom (M. Sc.), Autor, Podcaster, Speaker und Coach. Unsere Gedanken und die richtige innere Haltung empowern uns, unser Leben nach unseren Wünschen zu kreieren. Das Fundament hierfür bilden die drei Säulen: Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstkenntnis. Diese sind für uns individuell erlernbar – wie das Einmaleins in der Schule. Ich helfe dir dabei, dieses Fundament zu schaffen – damit du das Leben leben kannst, das du dir wünscht. Infos zu meiner Vita und Vision: Wer ist Chris Bloom?

0 Kommentare