fbpx

Soll ich mich trennen? Diese 7 klaren Anzeichen nicht ignorieren

von | Stand: 3. Mrz 2022 | Veröffentlicht: 26. Feb 2022

Soll ich mich trennen? Hier findest du Antworten, wenn du dich aktuell fragst, ob du deine Beziehung beenden solltest.

30-Sekunden-Zusammenfassung

  • Pauschalaussagen, ob du dich trennen solltest oder nicht, sind schwer. Es gibt allerdings eindeutige Anzeichen, die du nicht ignorieren darfst.
  • Wenn du dich nicht wertgeschätzt fühlst oder dir eine gemeinsame Zukunft unmöglich scheint, solltest du eine Trennung in Erwägung ziehen.
  • Auch wenn du dich trotz Partner:in einsam fühlst, in seiner oder ihrer Gegenwart ständig gereizt bist oder ihr regelmäßig heftig und destruktiv streitet, solltest du über eine Trennung nachdenken.
  • Am Ende des Beitrags findest du einen kostenlosen Trennungskurs, der Soforthilfe bietet – auch in einer sich anbahnenden Trennung.

7 Anzeichen, dass du dich trennen solltest

Im Folgenden möchte ich dir 7 klare Anzeichen nennen, die für eine Trennung sprechen. 

Soll ich mich trennen?

Pauschale Aussagen und Empfehlungen dazu, ob sich ein Mensch trennen und eine Beziehung beenden soll, sind praktisch unmöglich. Es gibt allerdings eindeutige Warnsignale, die du ernst nehmen solltest. Insbesondere, wenn du dich aktuell bereits fragst, ob du gehen oder bleiben solltest und an der Beziehung zweifelst.

Du fühlst dich nicht wertgeschätzt

Gehe einmal in dich und beantworte für dich folgende Frage ehrlich: Hast du das Gefühl, dass dein Partner oder deine Partnerin dich als Priorität sieht?

Wenn du das Gefühl hast, dass du in eurer Beziehung immer nur die zweite Geige spielst, ist das ein Warnsignal. Möglicherweise erfährst du nicht die Wertschätzung, die du verdient hast.

Anzeichen dafür, dass die Wertschätzung fehlt:

  • Du wirst regelmäßig versetzt, obwohl ihr euch verabredet habt. Dabei gibt es keine triftigen Gründe für die Planänderung. Dein Partner oder deine Partnerin möchte beispielsweise lieber etwas mit Freund:innen machen – ohne dich.
  • Deine Bedürfnisse werden nicht gehört, obwohl du deinem Partner oder deiner Partnerin kommunizierst, was dir wichtig in einer Beziehung ist – und was du brauchst, um glücklich zu sein.
  • Du bist alleine mit deinen Herausforderungen und Problemen, weil dein Partner oder deine Partnerin es einfach nicht schafft, für dich da zu sein.

Du hast das chronische Gefühl, dass du in der Beziehung keine Priorität bist und nicht ausreichend Wertschätzung erfährst? Das ist ein echtes Problem. Spätestens wenn du infolgedessen emotionalen Schaden nimmst, solltest du dich trennen.

Wenn dein Partner oder deine Partnerin das eigene Verhalten reflektiert und bereit ist, an sich zu arbeiten und dir mehr Aufmerksamkeit sowie Wertschätzung zu schenken, lässt sich die Beziehung womöglich retten.

Auch Sitzungen mit einem guten Beziehungscoach sind sehr sinnvoll, wenn die generelle Bereitschaft da ist, am eigenen Verhalten und der Partnerschaft zu arbeiten.

Der Gedanke an die Zukunft macht dir Angst

“Wie soll das nur werden, wenn wir verheiratet wären?”. Wenn du dir diese Frage grundsätzlich stellst, ist das ein Warnsignal. Das bedeutet nicht, dass du dich sofort trennen solltest.

Du solltest allerdings ehrlich hinterfragen, warum du dann mit dieser Person zusammen bist, obwohl dir eine gemeinsame Zukunft Angst macht. Du musst heute keine Entscheidung pro oder kontra Beziehung treffen, aber frage dich einmal:

Wenn du mit jemandem zusammen bleibst, mit dem du dir partout keine gemeinsame Zukunft vorstellen kannst, verschwendest du womöglich nicht nur deine Zeit, sondern auch die deines Partners oder deiner Partnerin.

In vielen Fällen sind Verlustangst oder emotionale Abhängigkeit der Grund dafür, dass wir Angst vor einer Trennung haben. Dahinter verbirgt sich wiederum nicht selten die Angst vor der Einsamkeit.

Wenn die Angst vor dem Alleinsein dazu führt, dass du dich nicht trennst, ist das kein gutes Zeichen. Es ist auch nicht fair deinem Partner oder deiner Partnerin gegenüber. Wenn du dir also unter keinen Umständen eine gemeinsame Zukunft vorstellen kannst und gerade nur deine “Zeit absitzt”, solltest du dich lieber trennen.

Du fühlst dich alleine

Wenn du dich trotz Partnerschaft alleine fühlst, kann das ein Hinweis darauf sein, dass euch die emotionale Verbindung fehlt. Eine tiefe Verbundenheit zu fühlen, ist jedoch das Wichtigste in einer gesunden Beziehung.

Studien zeigen sogar regelmäßig, dass tiefe emotionale Verbindungen sich äußerst positiv auf die empfundene Lebensqualität und sogar die physische und mentale Gesundheit auswirken.

Wenn die Beziehung sogar ein Energieräuber ist, der dich nicht erfüllt, sondern ein Gefühl der Leere in dir erzeugt, solltest du dich womöglich trennen.

Du bist ständig gereizt

Wenn du Zeit mit deiner Partnerin oder deinem Partner verbringst, fühlst du dich immer latent gereizt?

Dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder du suchst die offene Kommunikation darüber, was dich stört und triggert – vielleicht findet ihr eine gemeinsame Lösung, um wieder zu einem liebevollen Umgang zurück zu finden.

Oder du gehst einmal in dich und überlegst, ob du dich nicht besser trennen solltest, wenn dein Partner oder deine Partnerin solche negativen Gefühle in dir auslöst.

Ihr streitet destruktiv

Wenn ihr euch häufig streitet, ist das zwar nicht schön – es muss aber nicht automatisch das Ende für eure Beziehung bedeuten. Folgende Frage ist viel wichtiger: Wie streitet ihr?

Es ist wissenschaftlich gut untersucht, dass glückliche Paare gut miteinander streiten können. Das bedeutet in erster Linie, dass kompatible Partner:innen Konflikte lösungsorientiert austragen.

Wenn ihr euch nicht nur regelmäßig, sondern auch destruktiv streitet – sodass ihr und eure Partnerschaft emotionalen Schaden nimmt – solltest du über eine Trennung nachdenken.

Es entsteht schließlich mehr Leid dadurch, dass Menschen zusammenbleiben als dadurch, dass sie sich trennen. Wenn ihr kommunikativ nicht kompatibel seid und euch die heftigen Konflikte die Kraft rauben, ist es wahrscheinlich, dass irgendwann eure Liebe darunter leidet.

Du fühlst dich zu anderen Menschen hingezogen

Wenn du ganz ehrlich bist, wartest du eigentlich nur darauf, dass du jemanden findest, der besser zu dir passt? Das ist ein eindeutiges Signal dafür, dass du dich trennen solltest.

Es ist völlig normal, auch andere Menschen interessant zu finden. Wenn ihr euch in einer monogamen Beziehung befindest, wisst ihr beide allerdings ganz sicher von den gemeinsam gesetzten Grenzen.

Wenn du das Bedürfnis hast, diese Grenzen bewusst zu übertreten, weil du dich zu anderen hingezogen fühlst, solltest du lieber die Trennung wählen.

Du willst dich trennen

Du weißt bereits, dass du dich trennen solltest, aber schaffst es einfach nicht? Es ist nicht leicht, eine Verbindung zu einem anderen Menschen zu kappen und endgültig loszulassen. Wenn dies nur halbherzig erfolgt, endet das Ganze häufig in einer ungesunden On-Off-Beziehung.

Die Wahrheit ist: Es gibt Situationen, in denen ein Leben ohne Beziehung besser ist. Dazu gehört zum Beispiel, wenn du tief im Inneren bereits den Entschluss gefasst hast, dich zu trennen.

Eine unglückliche Liebe kann dich eine Menge emotionaler Energie kosten. Es ist ein weit verbreitetes Verhaltensmuster von Menschen, dass sie zu lange in Partnerschaften bleiben, von denen sie eigentlich wissen, dass sie zum Scheitern verurteilt sind. Sie wissen, dass sie sich trennen sollten, bringen es aber nicht über das Herz.

Dahinter stecken in erster Linie die Angst vor dem Alleinsein sowie die Sorge, die Trennung nicht verarbeiten zu können. Psycholog:innen sprechen hier auch von der sogenannten Selbstwirksamkeit. Dieser Begriff beschreibt den Glauben daran, auch schwierige Situationen meistern zu können.

Bist du beispielsweise schon einmal über eine Trennung hinweggekommen? Dann kannst du dir sicher sein, dass du es auch diesmal schaffst.

Kostenloser Trennungskurs

Wenn du Angst vor den Trennungsschmerzen hast und Unterstützung dabei brauchst, die erste Trennungsphase zu überstehen, hilft dir mein kostenloser Trennungskurs jetzt sofort weiter.

Tausende Menschen haben diesen Kurs bereits absolviert, die sich genau in der gleichen Situation befunden haben wie du jetzt gerade.

Was dich im Kurs erwartet:

  • Du erhältst dein eigenes Workbook, das dir dabei hilft, den ersten Schritt in Richtung Verarbeitung zu gehen.
  • Du erhältst eine SOS-Meditation, 44 Affirmationen für deinen perfekten Tag sowie digitale Affirmationskarten.
  • Es gibt eine Facebook-Gruppe für deinen persönlichen Austausch mit Gleichgesinnten. Auf diese Weise stärkt ihr euch gegenseitig.
  • Du durchläufst den Mini-Kurs Schritt für Schritt in deinem eigenen Tempo.

Jetzt kostenlos starten

Du interessierst dich für mein Coaching? In 12 Wochen zu mehr Klarheit und Ruhe 👉 Jetzt die Heartset Journey entdecken.

<a href="https://chrisbloom.de/author/chris/" target="_self">Chris Bloom</a>

Chris Bloom

Ich bin Chris Bloom – Systemischer Therapeut, Gesundheitsökonom (M. Sc.), Autor, Podcaster, Speaker und Coach. Unsere Gedanken und die richtige innere Haltung empowern uns, unser Leben nach unseren Wünschen zu kreieren. Das Fundament hierfür bilden die drei Säulen: Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstkenntnis. Diese sind für uns individuell erlernbar – wie das Einmaleins in der Schule. Ich helfe dir dabei, dieses Fundament zu schaffen – damit du das Leben leben kannst, das du dir wünscht. Infos zu meiner Vita und Vision: Wer ist Chris Bloom?

0 Kommentare