fbpx

Unglücklich verliebt: Anzeichen, Ursachen und 8 Tipps zum Loslassen

von | Veröffentlicht: 14. Nov 2021

Du bist unglücklich verliebt und fragst dich, wie du deinen Liebeskummer überwinden kannst? In diesem Beitrag findest du heraus, welcher Typ des “unglücklichen Verliebtseins” du bist und wie du am besten damit umgehst.

30-Sekunden Zusammenfassung

  • Unglücklich verliebt zu sein, bedeutet einseitig zu lieben. Du bekommst weniger Liebe zurück, als du gibst: Dadurch spürst du anhaltenden Liebeskummer. 
  • 3 Prototypen: Entweder hat dir dein Schwarm “einen Korb” gegeben (1), er oder sie ist unerreichbar (2) oder weiß noch gar nichts von deiner Schwärmerei (3).
  • Wenn du oft von deinem Schwarm versetzt wirst, als Lückenfüller:in dienst oder er oder sie gar nicht mehr schreibt, bist du wahrscheinlich unglücklich verliebt.
  • Suche die Gründe für die unglückliche Liebe mehr bei deinem Gegenüber, als bei dir selbst. Das ist gesünder für deinen Selbstwert.
  • Löse deine emotionale Abhängigkeit, indem du deine Aufmerksamkeit auf andere wichtige Beziehungen in deinem Leben lenkst.

Was bedeutet “unglücklich verliebt”?

Wenn du unglücklich verliebt bist, bekommst du weniger Liebe zurück als du gibst. Einseitig zu lieben kann verdammt weh tun.

Dabei finden sich drei wichtige Arten wieder:

  • Entweder er oder sie ist unerreichbar,
  • du traust dich nicht, zu deinen Gefühlen zu stehen
  • oder kannst nicht loslassen.
Unglücklich verliebt - 3 Arten

Finde heraus, welchem der drei Prototypen du ähnelst – die Beschreibung der Typen findest du direkt hier im Abschnitt.

Was ist der Unterschied zwischen unglücklich verliebt und unerwiderter Liebe? Unerwiderte Liebe und unglückliches Verliebtsein lassen sich nur schwer voneinander trennen – sie gehen ineinander über. Sind wir über einen längeren Zeitraum unglücklich in jemanden verliebt, kann das zu unerwiderter Liebe führen.

Allgemeine Definition

Unglücklich verliebt zu sein bedeutet, einseitig zu lieben. Entweder hat das Gegenüber dich zurückgewiesen und dir “einen Korb” gegeben oder er oder sie weiß gar nichts von deiner Schwärmerei.

Unglücklich verliebt zu sein, bringt Gefühle wie Hoffnungslosigkeit oder Schmerz durch Ablehnung mit sich. Es ist eine Form anhaltenden Liebeskummers.

Lesetipp: Wenn du sofort Abhilfe brauchst, schau gerne auf meinem Beitrag “Was tun gegen Liebeskummer” vorbei.

Typ I: Er oder sie ist unerreichbar

Der Prototyp des unglücklichen Verliebtseins zeigt sich beispielsweise im Extrembeispiel des Fan-Daseins: Der Fan oder sogenannte Groupie, der einen Leadsänger verehrt und seine Freizeit nach den Konzertterminen des Künstlers ausrichtet, ist womöglich unglücklich verliebt.

Psycholog:innen erklären, dass die Beziehung unter anderem dadurch so real wird, dass du als Fan gute sowie schlechte Gefühle mit den Hochs und Tiefs im Leben des Prominenten beziehungsweise Stars miterlebst.

Dabei spielt vor allem “die Unerreichbarkeit” der berühmten Persönlichkeit eine wichtige Rolle für den Liebeskummer. Der unglücklich Verliebte hat seinen Schwarm meist noch nie (oder nur flüchtig) persönlich kennengelernt.

Überzogen dargestellt, projiziert er all seine Verliebtheitsgefühle auf eine fiktive Persönlichkeit, die zum Beispiel durch Instagramposts und -stories genährt wird. In vielen Fällen besteht der erste sinnvolle Schritt darin, einen Social Media Detox zu vollziehen, um Abstand zu gewinnen.

Typ II: Du traust dich nicht

Der zweite Typ unglücklichen Verliebtseins zeichnet sich dadurch aus, dass du dich nicht traust, deinen Schwarm anzusprechen. Der oder die Andere weiß noch gar nichts von seinem Glück.

Wie soll sich ohne Kontakt eine (Liebes-)Beziehung entwickeln? 

Dass dir der Mut fehlt, kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht suchst du noch nach dem richtigen Weg, deine Bindungsängste zu überwinden oder fragst dich, ob du überhaupt beziehungsfähig bist?

Möglicherweise hast du einfach Respekt davor, auf neue Menschen zuzugehen? Trotz vieler Anläufe schaffst du es einfach nicht, sie oder ihn anzusprechen. 

Eine weitere Ursache könnte sein, dass du nicht weißt, auf welche Art und Weise du deine Zuneigung ausdrücken sollst. Dann kann es dir helfen, einmal deine Sprache der Liebe zu ermitteln.

Typ III: Du kannst nicht loslassen

Eine der häufigsten Arten unglücklichen Verliebtseins: Du kannst (oder willst) jemanden einfach nicht loslassen, obwohl er oder sie schon einen Korb verteilt hat.

Dieser Typ ist durch eine Ablehnungserfahrung bestimmt: Dein Gegenüber hat dir schon gesagt, dass es mit euch beiden “nichts wird” – und es fällt dir dennoch unglaublich schwer, loszulassen.

Das kommt sogar zwischen Expartner:innen vor: Du bist unglücklich verliebt in deine:n Ex und kommst beispielsweise nicht über die Trennung hinweg.

Anzeichen von unglücklicher Liebe

Woran erkennst du, dass deine Liebe womöglich nicht erwidert wird? Dass deine Verliebtheitsgefühle einseitig sind – und du unglücklich verliebt bist?

In den meisten Fällen wirst du nicht direkt fragen wollen. Deshalb solltest du dir Zeit nehmen, mit etwas Abstand das Verhalten deines Gegenübers noch einmal zu reflektieren

Daran wirst du Anzeichen erkennen können, die dafür sprechen, dass deine Liebe einseitig ist.

Am besten zusammen mit einer guten Freundin oder einem guten Freund: Denn vier Augen sehen mehr als zwei.

Er schreibt nicht mehr

Sie oder er schreibt nicht mehr und zieht sich zurück? Abgesehen davon, dass “Zeit für sich selbst” das Normalste der Welt auch in Liebesbeziehungen ist, solltest du ein Gleichgewicht spüren.

Wenn du beispielsweise euren Chatverlauf durchscrollst und feststellst, dass immer du das Gespräch am Laufen hältst, ist etwas aus dem Gleichgewicht geraten. Das ist ein Hinweis darauf, dass ihr andere Erwartungen an eure “Beziehung” habt – möglicherweise ist die Zuneigung einseitig.

Bevor du jedoch den Schluss ziehst, dass deine Liebe nicht erwidert wird oder sie oder er keine Beziehung will, erinner dich an folgendes Motto: “Manchmal ist weniger mehr”.

Er schreibt nicht mehr – was tun?

Vielleicht braucht dein Gegenüber einfach etwas Raum, um wieder von sich aus auf dich zugehen zu können?

Im Extremfall hat dein Gegenüber aber auch nicht den Mut, dir zu sagen, dass deine Liebe nicht erwidert wird. Diese Situation ist eine der häufigsten Gründe dafür, dass Menschen Opfer von Ghosting werden. Und Ghosting kann in uns starke Gefühle einer unglücklichen Liebe hervorrufen, weil es uns verletzt.

Spätestens dann solltest du einsehen: Die Liebe ist einseitig und es ist Zeit, sich wieder auf dich selbst und deine Selbstliebe zu konzentrieren. Sorge gut für dich.

Höre jetzt meinen Podcast zum Thema Selbstliebe lernen:

Oder Folge herunterladen

Verabredungen werden abgesagt

Die heiß ersehnte Verabredung ist schon wieder geplatzt? Du wurdest vertröstet oder ganz versetzt?

Wenn du deine Freizeitplanung immer wieder nach deinem Gegenüber ausrichtest und am Ende dann im Regen stehen gelassen wirst, ist das ein deutliches Zeichen für unglückliche Liebe. Oder zumindest ein Mangel an Gleichgewicht.

Um mit dieser Art von Ablehnung umzugehen, solltest du vor allem eine große Portion Gelassenheit lernen. Und denk bitte daran: Verschwende nicht deine Energie damit, jemanden dazu zu “überreden”, Zeit mit dir zu verbringen. Ansonsten verlierst du dich, um jemanden zu halten – ein typisches Phänomen bei unglücklich Verliebten.

Lückenfüller

Er oder sie zieht sich zurück, sobald viel los ist: Treffen mit Freunden, Familie oder die Arbeit gehen grundsätzlich vor.

Wenn doch einmal Langeweile herrscht, dann wirst du spontan à la “Willst du heute Abend noch vorbeikommen?” nach einem Date gefragt.

Das sind deutliche Anzeichen dafür, dass du für ihn oder sie nur ein Lückenfüller bist. Unglücklich Verliebte haben manchmal Schwierigkeiten, ehrlich zu sich selbst zu sein, wenn sie merken, dass sie beim Gegenüber keine hohe Priorität haben.

Der Wunsch nach einer Beziehung ist so stark, dass sie sich selbst sabotieren und sich sogar einreden, das sei alles nicht so schlimm – bitte tappe nicht in diese Falle!

Er ist vergeben

Ist dein Schwarm vergeben, hindert ihn oder sie wahrscheinlich die Loyalität gegenüber der aktuellen festen Partnerin oder dem Partner, sich auf dich einzulassen. 

Deswegen sollten deine Alarmglocken klingeln, wenn du erfährst, dass dein neuer Schwarm schon in einer Beziehung ist. Das hat meistens kein glückliches Ende. Wenn du Vergebenen “nachjagst”, ist unglückliche Liebe meist vorprogrammiert.

Selbstzweifel und Liebeskummer

Auf Ablehnung in zwischenmenschlichen Beziehungen wird oft mit Selbstzweifel reagiert. Du findest dich wieder in Selbstzweifeln? Glaubenssätze wie “Ich bin nicht gut genug”, “Ich bin nicht geliebt” oder ähnliche tauchen immer wieder auf, wenn du mit deinem Schwarm im Kontakt bist?

Solche Gefühle können ein deutliches Anzeichen für unglückliches Verliebtsein sein, welches ja per Definition eine Form anhaltenden Liebeskummers ist.

Ursachen einer unglücklichen Liebe

Laut Studien fällt es Personen, die eine Kennenlernphase oder Beziehung beenden, sehr schwer, die wahren Gründe für die Entscheidung auszusprechen. 

Meistens werden unpersönliche, unkontrollierbare Ausreden vorgeschoben – um weniger Schmerz zuzufügen, und sich weniger schuldig zu fühlen. Das ist ein neuralgischer Punkt: Warum möchte dein Gegenüber keine Beziehung?

Das Gefühl des unglücklichen Verliebtseins wird durch die aktive Ablehnung des Gegenübers meist noch verstärkt. Einfach gesagt: Sagt dein Gegenüber dir, dass er oder sie schlichtweg kein romantisches Interesse an dir hat, kann das dein negatives Gefühl noch verstärken.

Für Betroffene sind jetzt folgende Fragen wichtig: Wie gehe ich mit der Situation so um, dass mein Selbstwert unbeschadet bleibt. Was tun, wenn dein Gegenüber dir keine Rede und Antwort steht? Liegt es dir persönlich nahe, die Schuld bei dir selbst zu suchen? Vielleicht befürchtest du, dass du nicht gut genug, nicht schön genug, nicht klug genug, … et cetera bist? 

Die Antwort: Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Ursache für die unglückliche Liebe außerhalb dessen liegt, was du kontrollieren kannst.

Für dein psychisches Wohlbefinden ist es hilfreich, eine neue Perspektive zu wählen – nicht die alten Glaubenssätze. Indem du andere Erklärungen für das Verhalten deines Gegenübers findest, als nur die Schuld bei dir zu suchen, schützt du dich gleichzeitig selbst.

Spiele doch einmal folgende, mögliche Gründe für die unglückliche Liebe als Gedankenexperiment durch:

  • Dein Schwarm ist bereits glücklich vergeben
  • Dein Schwarm ist noch nicht bereit für eine Beziehung
  • Du hast deinem Schwarm bereits einmal als Partner:in das Herz gebrochen
  • Dein Schwarm hat Bindungsangst und ist daher bindungsunfähig
  • Du bist bei deinem Schwarm in der Friendzone
  • Dein Schwarm möchte eure tiefe Freundschaft nicht gefährden
  • Dein Schwarm hat eine andere sexuelle Orientierung
  • Dein Schwarm hat einfach keine Verliebtheitsgefühle für dich

Wenn ein Mensch unsere Gefühle nicht erwidert und wir unglücklich verliebt zurückbleiben, ergibt es wenig Sinn, uns selbst eine “Schuld” dafür aufzuladen. Stattdessen können wir gesunde, konstruktive Wege finden, um mit dieser Ablehnung umzugehen.

So sind wir auch gegen mögliche zukünftige Enttäuschungen gewappnet. Denn: Fast jeder Mensch ist in seinem Leben mal unglücklich verliebt. Die Frage ist: Wie können wir vielleicht sogar eine Stärke oder etwas Positives daraus ziehen, dass wir uns diesem Gefühl entgegenstellen?

Was kann ich tun, wenn ich unglücklich verliebt bin? 8 Tipps

Wenn du unglücklich verliebt bist, ist es Zeit, die Koffer zu packen: Und zwar deinen Notfallkoffer für Liebeskummer.

Unglückliche Liebe akzeptieren

Hast du noch Hoffnung, dass er oder sie deine Liebe plötzlich erwidert? Der Realitätscheck sagt leider: Diese Hoffnung ist meist vergeblich – vor allem, wenn deine Liebe schon über mehrere Wochen oder gar Monate unerwidert ist.

Im ersten Schritt geht es also darum, die unglückliche Liebe zu akzeptieren. Genau wie in den Phasen der Trennung zunächst die Trennung akzeptiert muss, bevor man lernt, von der geliebten Person loszulassen. Das ist nicht einfach. Es ist aber wichtig, um sich auf Neues fokussieren zu können – und die unglückliche Verliebtheit hinter sich zu lassen.

Kontakt abbrechen

Wenn du unglücklich verliebt bist, gehört zu einem gesunden Verhalten in jedem Fall der Kontaktabbruch: Nein sagen lernen ist gleichzeitig ein “Ja” zu dir selbst.

Wenn du auf Abstand gehst, ermöglichst du dir dadurch, dass deine Wunden langsam heilen. Der Kontaktabbruch ist eine Möglichkeit, gesunde Grenzen zu setzen. Du legst dadurch bewusst deine Aufmerksamkeit auf andere Menschen in deinem Leben und gewinnst auch emotional nach und nach Abstand.

Selbstsabotage stoppen

Manchmal sind nicht die anderen daran Schuld, dass das Leben nicht so läuft.

Denn tief im Inneren weißt du wahrscheinlich, dass du besser loslassen solltest, läufst aber weiter deiner Wunschvorstellung hinterher: Du wartest auf den Tag, an dem dein Schwarm dir endlich seine Liebe gesteht. 

Selbstsabotage_Beispiel

Doch seien wir mal ehrlich, wie realistisch ist das?

Verbaust du dir damit nicht selbst die Möglichkeit, dich auf neue Menschen einzulassen und deinen potentiellen Soulmate zu finden?

Finde jetzt in meinem Beitrag “Selbstsabotage” heraus, ob du dich selbst sabotierst und mache den Test.

Gedankenkarussell anhalten

Du liegst abends wach im Bett und kannst einfach nicht aufhören, an deinen Schwarm zu denken? Vielleicht malst du dir sogar die unrealistischsten Dinge aus wie zum Beispiel eine gemeinsame Zukunft mit Kindern.

Wenn du allerdings immer wieder enttäuscht wirst, solltest du dieses Gedankenkarussell stoppen. Es bringt dich deinem Gegenüber kein Stück näher. Eher verlierst du dich selbst darin irgendwann.

Praxistipp: Eine wirksame Methode ist der “Gedankenstopp”.

Gedankenkarussell stoppen Übung

Sobald du merkst, dass deine Gedanken kreisen, sage innerlich (oder auch laut) “Stopp!”. Wiederhole das Wort Stopp gerne mehrmals hintereinander. Visualisiere anschließend deinen Lieblingsort, den du mit Entspannung und anderen positiven Gefühlen verknüpfst. Beziehe neben dem bildlichen Vorstellen all deine Sinne mit ein: Wie riecht es dort an deinem Lieblingsort? Welche Geräusche kannst du dir vorstellen? Und wie fühlt es sich körperlich an, dort zu sein?

Selbstfindung

Einer der heilsamsten Wege, den Schmerz der unglücklichen Liebe zu überwinden, ist es, sich selbst mehr zu finden – wieder mehr bei dir anzukommen

Fange noch heute an, mehr Verbindung zu dir selbst aufzubauen und melde dich zu meiner kostenlosen Challenge an:

Emotionale Abhängigkeit auflösen

Ein großer Teil deines dauernden Liebeskummers ist deiner emotionalen Abhängigkeit geschuldet.

Meist fühlst du dich einsam, leer und wertlos als abhängiger Part in einer Beziehung, wenn du beispielsweise alleine Zeit verbringst.

Was tun gegen Einsamkeit? Ein wichtiger Tipp: Pflege deine Freundschaften oder nimm sogar ein neues Hobby auf, um neue Menschen kennenzulernen.

Emotionale Abhängigkeit Anzeichen

Eine klare Entscheidung für dich, für deine Freiheit und dein Leben ist darüber hinaus ein wichtiger Schritt in die emotionale Unabhängigkeit: Emotional unabhängig von dem Menschen, der deine Liebe nicht erwidert.

Höre dir gerne meinen Podcast zum Thema Emotionale Abhängigkeit an:

Innere Ruhe finden

Manchmal ist die Verzweiflung oder das Gefühl der Einsamkeit so groß, dass ein Leben ohne den oder die Andere:n unmöglich scheint.

In solchen Momenten wirkt eine gute Portion Dankbarkeit wahre Wunder und hilft dir, wieder mehr innere Ruhe zu finden.

Praxistipp: Notiere dir in dein Dankbarkeitstagebuch jeden Abend 5 Dinge, für die du dankbar bist. Nutze für den Einstieg ganz simple Fragen wie “Bist du dankbar für das warme Bett, in dem du heute schlafen wirst?” oder “Bist du dankbar für die warme Dusche, die du jederzeit nutzen kannst?”. Das relativiert deine Situation und schafft Erleichterung.

Neustart planen

Um eine Vision für dein Leben zu entwickeln, kannst du zum Beispiel ein Vision Board erstellen.

Das Vision Board ist eine Art Collage auf einer Pinnwand, auf der du deine Ziele, Wünsche und Visionen festhalten kannst.

Ziel ist es, dir deine glückliche und erfolgreiche Zukunft zu visualisieren. Durch das aktive Gestalten schaffst du Fokus in deinen Lebensbereichen, weckst Motivation und schaffst den Neustart in deinem Leben.

Typische Fälle unglücklicher Liebe

Du bist unglücklich verliebt in eine:n Vergebene:n, im Freundeskreis oder auf der Arbeit? In jedem Fall wiegt ein solcher Korb mehr, als von einem Match auf Tinder. 

Bevor du also zu deinen Gefühlen stehst, solltest du dir gut überlegen, welche Konsequenzen das hat.

Unglücklich verliebt in Vergebene:n oder Verheiratete:n

Wie oft hat man diese Geschichte schon gehört? Der Mann verlässt seine Ehefrau für die Affäre nicht? Dabei bleibt die Affäre meistens mit gebrochenem Herzen zurück. 

Hast du dich auch in eine:n Vergebene:n verliebt? Eine Zukunft hat diese Liebe zwischen euch nur, wenn er oder sie letztendlich zu dir steht und den aktuellen Partner oder Partnerin verlässt.

Finde zunächst heraus, ob du ihm oder ihr wirklich vertrauen kannst? Wusstest du von Anfang an, dass dein Gegenüber vergeben ist? 

Wenn nicht, solltest du dir wahrhaft Gedanken machen, ob dein unglückliches Verliebtsein sich jemals “auszahlt” für dich. Möchtest du mit einem:r Partner:in zusammen sein, der so viele Lügen auftischen kann?

Wenn du dir allerdings sicher bist, dass er oder sie dein Soulmate ist, dann triff eine Entscheidung: Gestehe deine Gefühle.

Erkläre ihm oder ihr dann, dass du dich beispielsweise bis zur Trennung auf keine weiteren romantischen Treffen mehr einlässt. So kannst du dich in deiner Position schützen und lässt Taten sprechen.

Auf diese Weise wirst du schnell herausfinden, ob du wirklich unglücklich verliebt bist oder nicht.

Unglücklich verliebt in Kolleg:in

Ein Lächeln auf dem Flur, eine romantische Mittagspause und schon ist es passiert: Du schwärmst für einen Kollegen oder eine Kollegin.

Bevor du dich in etwas verrennst und das Arbeitsklima unnötigerweise gefährdest, frage dich einmal, ob dein Gegenüber wirklich die oder der richtige Partner:in wäre? Bist du “verknallt” oder “verliebt”

Psycholog:innen haben herausgefunden, dass räumliche Nähe ein wichtiger Faktor ist beim Verlieben. Ist es also tatsächlich die Persönlichkeit des Gegenübers oder die Tatsache, dass ihr euch jeden Tag im Büro seht, welche dich ins Schwärmen gebracht hat?

Finde es heraus, indem du dich mit deinem Schwarm auch außerhalb der Arbeit verabredest, um mehr über ihn oder sie zu erfahren. 

Bevor du zu deinen Gefühlen stehst, solltest du außerdem vorher überlegen, welche Konsequenzen dies haben könnte: Was würde passieren, wenn er oder sie deine Liebe nicht erwidert und dich zurückweist? Wie wahrscheinlich ist dieser Fall?

Erst wenn du mit den Konsequenzen leben kannst, kannst du dich guten Gewissens für ein offenes Gespräch über “euch” entscheiden.

Unglücklich verliebt im Freundeskreis

Du empfindest plötzlich mehr für jemanden aus dem engen Freundeskreis? Vielleicht merkst du, wie dein Herz schneller klopft, wenn du ihn oder sie wiedersiehst? Vielleicht ist es auch deine Fantasie, die mit dir durchgeht und beim letzten Filmabend hast du dir ausgemalt, wie ein Kuss sich wohl anfühlen würde?

Wie auch immer du bemerkt hast, dass du dich verschossen hast – das Ehrlichste ist wohl, zu deinen Gefühlen zu stehen und ein offenes Gespräch zu suchen.

Das offene Gespräch unter Freunden zu suchen, ist vermutlich einfacher als unter flüchtigen Bekannten. Eine vertraute Basis ist in Liebesbeziehungen etwas, das eine gute Beziehung ausmacht.

Bleibt deine Liebe aber unerwidert, kann es sich erstmal einmal “komisch” oder “fremd” zwischen euch anfühlen. Nachdem du dich geöffnet hast, ist es eine ganz normale Schutzreaktion, dich wieder ein Stück zu verschließen.

Über einen guten Freund oder eine gute Freundin hinwegzukommen, stellt sich erfahrungsgemäß als besonders schwierig heraus: Er oder sie soll ja weiterhin Teil deines Lebens sein. Ganz loslassen kommt meistens nicht in Frage.

Finde hier für dich die richtige Mischung aus Kontakt und genügend Abstand, damit zumindest das verliebte Verlangen nach der Nähe des Anderen weniger wird. Und die Erfahrung zeigt: Zeit heilt in dieser Beziehung tatsächlich die Wunden. 

Im besten Fall könnt ihr in ein paar Monaten oder Jahren gemeinsam darüber scherzen und blickt auf deine Verliebtheit mit einem warmen Lächeln zurück: Vielleicht bringt euch deine Offenheit langfristig auf freundschaftlicher Ebene sogar noch näher zusammen.

Aber vorsicht: Nicht jede Freundschaft hält es gut aus, wenn eine Seite unglücklich verliebt ist. Sei dir deshalb im Klaren darüber, dass sich euer Verhältnis im Zuge deiner Liebesbeichte verändern kann.

Unglücklich verliebt: Die schönsten Sprüche und Zitate

Manchmal hilft es, zu hören, was andere Leute über unglückliche Liebe gesagt oder geschrieben haben. Dann weißt du: Du bist nicht allein mit deinem Gefühl.

Für dich habe ich hier die schönsten Sprüche und Zitate zum Thema „Unglücklich verliebt“ zusammengestellt:

“Jemanden zu lieben, der dich nicht liebt, ist, wie einen Kaktus zu umarmen. Je mehr du dich festhältst, desto mehr tut es weh.”

Unbekannt

“Das Traurigste ist, eine Minute für jemanden zu sein, den du zu deiner Ewigkeit gemacht hast.”

Sanober Khan

“Was dich verwundbar macht, macht dich schön.”

Brene Braun

“Mach niemals jemanden zu deiner Priorität, wenn du für ihn nichts anderes als eine Option bist.”

Maya Angelou

“Es gibt 7.975.235.842 Menschen auf der Welt. Warum lässt du zu, dass einer von ihnen dein Leben ruiniert?”

Unbekannt

„Unglücklicherweise verpflichtet deine Liebe zu jemandem ihn nicht, dich zurück zu lieben.”

J. Matthew Nespoli

“Ich liebe und ich begehre und es ist wirklich egal, ob sie mich auch liebt, denn manchmal ist es das, was Liebe ist.”

Dominic Riccitello

„Dich zu vermissen, kommt in Wellen. Und in manchen ertrinke ich.“

Unbekannt

„Nur nicht aus Liebe weinen, es gibt auf Erden nicht nur den einen.“

Unbekannt

„Ich glaub du hast noch etwas was mir gehört – mein Herz.“

Unbekannt

„Wenn dir’s im Kopf und Herzen schwirrt, / was willst du Beßres haben! / Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, / der lasse sich begraben.“

Johann Wolfgang von Goethe

„Es ist immer etwas Wahnsinn in der Liebe. Es ist aber immer auch etwas Vernunft im Wahnsinn.“

Friedrich Nietzsche

Fazit

Unglücklich verliebt zu sein, zehrt ganz schön an den emotionalen Ressourcen: Vielleicht findest du dich in einer Negativspirale wieder und suchst die Schuld bei dir selbst? 

Glaubenssätze wie “Ich bin nicht gut genug”, “Ich bin nicht mutig genug” oder “Ich bin nicht liebenswert” können sich verfestigen, wenn du die Gründe für die unglückliche Liebe nicht auch bei deinem Gegenüber suchst.

Grundsätzlich kann es sein, dass dein Schwarm unerreichbar ist und sich eure Liebe höchstwahrscheinlich niemals erfüllen wird. Du hast also überhaupt nicht die Möglichkeit, ihm oder ihr deine Liebe zu gestehen, weil ihr euch beispielsweise gar nicht persönlich kennt (Promis et cetera).

Eine weiterer Grund für deine unglückliche Liebe kann sein: Du traust dich einfach nicht! Er oder sie weiß also gar nichts von deiner Liebe. Wie soll sich da dein Traum erfüllen?

Der wohl häufigste Grund ist leider die unerwiderte Liebe: Er oder sie empfindet einfach nicht dasselbe für dich – oder hat früher einmal dasselbe empfunden und tut es jetzt nicht mehr.

Der erste Schritt, den du tun kannst, wenn du unglücklich verliebt bist, ist die unglückliche Liebe und die damit verbundene Ablehnung zu akzeptieren

Wenn du schon alles versucht hast, wird auch kein Flehen oder Bitten mehr etwas ändern. Laut Studien empfinden die Menschen, welche in der anderen Position sind (ablehnende Position), dieses Drängen häufig als „aufdringlich“ und „nervig“. Schon aus Respekt solltest lernen, deinen Schwarm loszulassen.

Wenn du dich zu langer einer unglücklichen Verliebtheit hingibst und diese immer weiter schwelen lässt, kann sich das negativ auf dich und deine emotionale Gesundheit auswirken.

Damit du für dich deinen Neustart in die emotionale Unabhängigkeit planen kannst, visualisiere dir deine persönlichen Wünsche und Ziele genau. Halte sie am besten schriftlich fest.

Lege deine Fokus wieder auf andere Beziehungen in deinem Leben, pflege deine Freundschaften.
So entpuppt sich das unglückliche Verliebtsein als deine Chance, dir wieder selbst näher zu kommen. Eine Chance, wieder mehr innere Ruhe zu finden.

Du interessierst dich für mein Coaching? In 12 Wochen zu mehr Klarheit und Ruhe 👉 Jetzt die Heartset Journey entdecken.

<a href="https://chrisbloom.de/author/chris/" target="_self">Chris Bloom</a>

Chris Bloom

Ich bin Chris Bloom – Systemischer Therapeut i.A., Gesundheitsökonom (M. Sc.), Autor, Podcaster, Speaker und Coach. Unsere Gedanken und die richtige innere Haltung empowern uns, unser Leben nach unseren Wünschen zu kreieren. Das Fundament hierfür bilden die drei Säulen: Selbstvertrauen, Selbstliebe und Selbstkenntnis. Diese sind für uns individuell erlernbar – wie das Einmaleins in der Schule. Ich helfe dir dabei, dieses Fundament zu schaffen – damit du das Leben leben kannst, das du dir wünscht. Infos zu meiner Vita und Vision: Wer ist Chris Bloom?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.